03.02.2020

Diakonie Pfingstweid ehrt langjährige Mitarbeiter

Jubilarfeier

Heitere Stimmung beim Fest der Werkstätten für behinderte Menschen

Zum Dank für ihre langjährige Mitarbeit haben die Verantwortlichen der Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) der Diakonie Pfingstweid am Freitagnachmittag mit den Beschäftigten die alle zwei Jahre stattfindende Ehrung und Urkundenübergabe gefeiert. 220 behinderte Menschen sind insgesamt in den Werkstätten tätig.

Zur musikalischen Einstimmung auf das Fest nahm die Band Brekkie’s Inn gleich richtig Fahrt auf und begrüßte die Gäste mit dem afrikanischen Lied „Binano“ und dem urschwäbischen Stück „Drei liadrige Strümpf“. Besonders Sängerin Kerstin Hesse, die in der Diakonie Pfingstweid im Seniorenbereich tätig und dadurch vielen Bewohnern bekannt ist, steckte mit ihrer Fröhlichkeit Gäste und Gastgeber schon in den ersten Minuten an.

Brekkie’s Inn tritt hauptsächlich im Allgäuer Raum auf, das Repertoire der Band reicht von schwäbisch-alemannischem Zigeunerfolk bis hin zu Musik aus aller Welt. Bereichsleiterin Astrid Stephan, die gemeinsam mit dem Werkstattrat das Fest organisiert hat, hieß die Gäste willkommen und eröffnete das schon mit großer Ungeduld erwartete, reichlich gedeckte, warme Buffet, das sofort gestürmt wurde.

Den offiziellen Teil leitete anschließend Vorstand Dirk Mußmann ein, der Grüße von seinem Vorstandskollegen Lars Kehling überbrachte. „Es ist wichtig, dass wir alle sinnvolle und gute Arbeit haben. Deswegen möchten wir die langjährigen Mitarbeiter heute für ihre Treue ehren und ihnen danken“ sagte Mußmann in seinen Begrüßungsworten.

Die Urkunden wurden den stolzen Geehrten von Astrid Stephan und Dirk Mußmann sowie der Vorsitzenden des Angehörigenbeirats, Gabriele Linnartz-Schröder, und dem Vorsitzenden des Werkstattrats, Torsten Pitzke, feierlich überreicht. Sieben Mitarbeiter feierten zehnjähriges und acht ihr15-jähriges Jubiläum. 25 Beschäftigte sind bereits seit 16 Jahren, 14 Mitarbeiter seit 20 Jahren dabei. Zwei Personen arbeiten schon seit 30 Jahren in den Werkstätten, elf seit 35 Jahren und acht seit 40 Jahren. Ein Beschäftigter durfte sich über eine Urkunde für 45 Jahre Mitarbeit freuen.

Die Musiker von Brekkie’s Inn sorgten mit fröhlichen Klängen aus Spanien, vom Balkan, aus Österreich und natürlich aus Schwaben bis in den Abend hinein für eine ausgelassene Stimmung. Besonders Spaß hatten die Gäste, die aktiv mittanzten und mit bunten, leuchtenden Bändern die Musik optisch ausschmückten.

Text: Schwäbische Zeitung 03.02.2020, Anette Rösler

Links