10.10.2021

Diakonie Pfingstweid freut sich über Besuch des Hospizvereins Tettnang

Coronabedingt konnte der geplante Besuch des Hospizvereins leider im vergangenen Jahr nicht stattfinden. Umso mehr freute sich die Diakonie Pfingstweid, den Hospizverein Tettnang am Donnerstag, 07.10.2021 in ihrem Haus begrüßen zu dürfen. Frau Kerstin Hesse, die in der Diakonie Pfingstweid für die gesundheitliche Versorgungsplanung zum Lebensende zuständig ist, hat den Besuch mit Karin Winkler, Koordinatorin des Hospizvereins Tettnang, federführend geplant und organisiert. Zunächst wurde die Diakonie Pfingstweid als Träger der Behindertenhilfe vorgestellt. Auch wurden im Austausch interessante Fragen, wie beispielsweise „was wird unter herausfordernden Verhalten verstanden?“ diskutiert. Anschließend fand in zwei coronakonformen Gruppen eine Führung durch die neuen pflegegerechten Wohnhäuser statt. Die Besucher erhielten darüber hinaus einen kleinen Einblick in den Alltag einer Wohngemeinschaft, vereinzelt fanden auch Begegnungen mit Klienten statt.
 

Die Diakonie Pfingstweid und der Hospizverein Tettnang blicken auf eine langjährige, von beiden Seiten sehr geschätzte Kooperation zurück, wie auch Lars Kehling Vorstand der Diakonie Pfingstweid betont, „auch wenn wir aus eigener Kraft immer unser bestmögliches tun, sind wir froh, so einen tollen Partner an unserer Seite zu haben, der uns in diesem wichtigen Bereich unterstützt".

Das der Besuch und der gemeinsame Austausch für alle eine Bereicherung gewesen ist wird auch durch die Abschlussworte von Herrn Eberhard Schweitzer, dem zweiten Vorstand des Hospizvereins Tettnang deutlich, „Wir bedanken uns für die Einblicke, die für uns alle eine Bereicherung waren und für uns auch erlebbar wurde, dass die Menschen, die in der Pfingstweid leben hier eine gute Heimat haben!“

Artikel: Diakonie Pfingstweid 10.10.2021

Bild: Diakonie Pfingstweid