18.10.2021

Seewoche spült stolze 4400 Euro in die Kasse von Urmel

Basti und Rapha erfahren auf ihren 274 Kilometern rund um den Bodensee große Unterstützung

273,68 Kilometer ihrer Seewoche liegen hinter Basti und Rapha. Doch neben Nacharbeiten, wie der Erfüllung der einen oder anderen „Aufgabe“ oder einem Video-Zusammenschnitt ihrer fünftägigen Radtour um den Bodensee, wirkt vor allem eines nach: die Dankbarkeit für die große Unterstützung. Konnten die beiden jungen Tettnanger doch stattliche 4400 Euro für die Urmel-Kinderkrebshilfe sammeln.

50 Cent je gefahrenem Kilometer hatten Sebastian Kogel und Raphael Weiß, die sich aus dem Arbeitsumfeld in der Diakonie Pfingstweid und als TSV-Kicker kennen, selbst berappt. Hinzu kamen Betriebe und Privatleute, die diesem Beispiel folgten, aber auch ganz unerwartete Hilfestellungen und Spenden – wie die 50 Gratis-Leberkäswecken der Metzgerei Gössl, die die im Kreis von Familie und Freunden gestaltete Abfahrt am City „versüßten“.

Unvergesslich bleibt ein eigens für sie geschriebener Rap der „Seaside Clubbers“. In ihm rufen die Hip-Hopper aus Villingen-Schwenningen in der ihnen eigenen Manier zur Unterstützung der „Bodensee-Originals“ Rapha und Basti auf.

Letzteren hatten schon nach 20 Kilometern am Ortsschild Lindau erste Beschwerden beschlichen, wie er schmunzelnd erzählt. Das eine oder andere Körperteil meldete sich, zu größeren Ausfällen sollte es aber weder bei Mensch noch Material kommen. Allerdings zu der Beobachtung, dass ihre Zusagen ambitioniert waren: Sei es die tägliche Berichterstattung an die 832 Instagram-Abonnenten. Oder das Einlösen der Aufgaben, die sie auch nach der „Seewoche“ noch beschäftigten – etwa mit dem Fahrrad auf ein Tretboot zu fahren. „Wenn ich du wäre“, diesen Ansatz hatten Basti und Rapha bei Joko und Klaas abgekupfert. Was das konkret hieß, erfuhren sie schon am ersten Tag. Wie einst für James Bond, war die Bregenzer Seebühne ihre Bühne. Als Zwerge verkleidet und die „Weihnachtsbäckerei“ singend sollte jeder eine Packung Lebkuchen an den Mann respektive an die Frau bringen: Was sich leichter liest als es ist, denn trotz des Geschenkcharakters nahm doch mancher Passant Reißaus vor den grün-gewandeten Sängern, die zudem von Freunden live gefilmt wurden.

In Erinnerung bleiben sicher auch die vier Nächte, die zweimal so und zweimal so ausfielen. Zunächst zogen es die beiden vor, ohne Zelt im Freien auf der Isomatte zu nächtigen. Was in Fußach unter sternenklarem Himmel reizvoll war, am zweiten Tag hingegen weniger. Da die offiziellen Campingplätze bereits geschlossen hatten, blieb nahe Gottlieben in der Schweiz nur eine Kuhweide am Hang. „Hart“ sei es gewesen – mehr ließ sich den beiden nicht entlocken.

Die Hotels in Radolfzell und Sipplingen bezahlten Basti und Rapha aus eigener Tasche. Bei Urmel, dem Hilfsverein aus Friedrichshafen (zuvor in Tettnang), sehen sie den Spendenbetrag gut aufgehoben. Michael Müller hatte ihnen das dort entstehende Ferienhaus für Familien mit krebskranken Kindern im Vorfeld der Seewoche vorgestellt. Und auch an deren Ende steuerten die beiden Radler das Gebäude in Waggershausen für ein gemeinsames Foto an – was nach fast 273 Kilometern im Sattel und mit der Heimat in Sichtweite nicht selbstverständlich ist.„Coole Aktion“ findet denn auch Michael Müller, der in Nachfolge von Ursula Zamorano den Verein als gewählter Vorsitzender leitet. „Das haben sie gut gemacht“, lobt und dankt er den beiden für die Übermittlung der „stolzen Summe“, mit der der Tagesbetrieb unterstützt wird – und damit die Kinder und ihre Familien.

Bei Basti und Rapha gehört zum Fazit zum einen besagte Dankbarkeit, zum anderen aber auch beider Erkenntnis, dass ihr Projekt viel größer wurde als gedacht. Auf 30 Kilo Gepäck im Anhänger hatten sie sich eingestellt, auf fünf bis sechs Posts am Tag eher nicht. Aufgenommen, geschnitten und gesendet haben sie die nach 54,5 Kilometern im Tagesschnitt dann doch kontinuierlich – die Nachwelt freut’s, wenn Basti und Rapha feststellen: „Was macht man nicht alles...“

Artikel Schwäbische Zeitung: 18.10.2021 Roland Weiss
Bild: ukk

Links