Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus stellt uns alle vor neue Herausforderungen - auch uns in der Diakonie Pfingstweid e.V. Wir begleiten und unterstützen Menschen, die zu der Risikogruppe gehören, für die eine Infektion mit dem Coronavirus besonders gefährlich ist. In den vergangenen Wochen haben wir alle erdenklich möglichen Schutzmaßnahmen ergriffen, um Ansteckungsrisiken für die uns anvertrauten Menschen und unsere Mitarbeitende zu minimieren.

Aktuelle Entwicklungen zur Corona-Pandemie werden von unserem internen Krisenstab verfolgt, die Schutzmaßnahmen entsprechend angepasst. Diese Maßnahmen haben zum Teil große Auswirkungen auf den Alltag und die Versorgung der uns anvertrauten Menschen. Für uns hat aber momentan der Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner oberste Priorität. Umso mehr sind wir darum bemüht, durch verschiedene Aktionen den Alltag der uns anvertrauten Menschen möglichst abwechslungsreich zu gestalten (siehe Unser Alltag).

Bisher sind wir in der glücklichen Lage, dass aufgrund unserer Hygiene- und Schutzmaßnahmen eine Infektionskette bei einem diagnostizierten Coronafall in unseren Werkstätten verhindert werden konnte.

 

16. Juni 2020 – Änderungen in der Corona-Verordnung WfbM
Seit dem 16.06.2020 gilt eine aktualisierte Fassung der Corona-Verordnung, die vorerst bis zum 22.07.2020 gültig ist. Mit der neuen Verordnung entfällt die Freiwilligkeit. Daraus ergibt sich, dass wieder alle Klienten in den Werkstätten der Diakonie Pfingstweid e.V. arbeiten. Damit die vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden, arbeiten die Klienten zeitlich versetzt.

Detailierte Informationen:
CoronaVo-WfbM

 

18.05.2020 – Aufhebung des allgemeinen Besuchsverbots
Am 18.05.2020 wird das allgemeine Besuchsverbot aufgehoben. Besuche sind wieder möglich, wenn geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden. Dem sind wir nachgekommen und haben ein entsprechendes Konzept erarbeitet. Die Angehörigen und gesetzlichen Betreuer wurden alle über die Besucherregelung informiert.

Detailierte Informationen:

Konzept zur Besuchsregelung
Selbsterklärung
CoronaVo - Krankenhaus- und Pflegeeinrichtungen

 

04. Mai 2020 – Aufhebung der Ausgangbeschränkungen in Einrichtungen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf

Die „Corona-Verordnung Heimbewohner – CoronaVO Heimbewohner“ ist zum 03. Mai 2020 außer Kraft getreten. Bewohnerinnen und Bewohner der Wohngruppen sowie aus den Außenwohnhäuser dürfen das Gelände der Einrichtung wieder verlassen. Als Träger sehen wir uns dennoch in der Verantwortung, die Rahmenbedingungen dazu so zu gestalten, dass ein Infektionsrisiko möglichst gering bleibt. Wir sind in enger Abstimmung mit der Heimaufsicht und informieren Sie über weitere Entwicklungen.

 

04. Mai 2020 – Eingeschränkte Öffnung der Werkstätten

Mit Inkrafttreten der „Corona-Verordnung WfMB – CoronaVO WfMB“ vom 18. März 2020 wurde die Beschäftigung in Werkstätten für behinderte Menschen, der Berufsbildungsbereich und der angegliederten Förderstätten bis zum 19.04.2020 untersagt, in der Fassung vom 17. April 2020 wurde eine Verlängerung bis zum 03. Mai 2020 festgelegt, diese wird in der Fassung vom 29. April 2020 bis zum 23. Mai 2020 verlängert.

Allerdings mit der wichtigen Änderung, dass das Betreten der Einrichtungen durch Menschen mit Behinderung gestattet ist, wenn:

  • die Zahl der hierfür genutzten Arbeits- und Betreuungsplätze auf ein Viertel der am 19. März 2020 in einer Werkstatt und angegliederten Förderstätte vorhandenen Plätze beschränkt ist

  • die Menschen mit Behinderung freiwillig an den Beschäftigungs- und Betreuungsangeboten teilnehmen

  • einzeln oder in Kleingruppen mit höchstens sechs Menschen mit Behinderung gearbeitet oder betreut wird

  • die Kleingruppen getrennt nach Wohngruppen und Wohnheimen oder zu Hause wohnenden Menschen mit Behinderung zusammengestellt werden und

  • ein Infektionsschutzkonzept des Trägers für die Fahrdienste und den Betrieb der Werkstatt und der Förderstätte vorliegt

Für die WfBM und den FuB der Diakonie Pfingstweid e.V. bedeutet diese Änderung, dass ein stufenweiser Einstieg erfolgen wird. Die Abstands- und Hygieneregeln werden vorschriftsgemäß eingehalten, Arbeitsplätze entsprechend eingerichtet. Die Anzahl der Klienten, die ihre Arbeit wieder aufnehmen, wird sukzessive erhöht. Die intern betreuten Klienten werden zunächst in ihren Wohnformen betreut, vorerst werden die extern betreuten Klienten ihre Arbeit wieder schrittweise aufnehmen. Der stufenweise Einstieg wird vom Sozialdienst organisiert und koordiniert. Wir nehmen von unserer Seite Kontakt mit den Klienten auf und informieren regelmäßig über die Entwicklung.

 

Detailierte Informationen:
Änderung_CoronaVO-WfMB

Corona-Verordnung WfMB – CoronaVO WfMB

 

15. April 2020 – Öffnung des Hofladens
Unser Hofladen ist wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Im Hinblick auf die Corona-Pandemie gelten entsprechende Hygienebedingungen, der Hofladen darf nur einzeln betreten werden, weiterhin gilt eine Mundschutz- und Handschuhpflicht.

 

07. April 2020 – Ausgangsbeschränkungen in Einrichtungen für
Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf

Mit Inkrafttreten der „Corona-Verordnung Heimbewohner – CoronaVO Heimbewohner“ vom 07. April 2020 wird eine Ausgangsbeschränkung für Heimbewohnerinnen und Heimbewohner bis zum 03. Mai 2020 beschlossen. Für uns bedeutet die Verordnung:

  • Bewohnerinnen und Bewohner der Wohngruppen, dürfen das Gelände nicht mehr verlassen. Wir haben das Gelände aber durch entsprechende Absperrungen, bzw. Wegweiser so erweitert, dass für Spaziergänge der FuB-Garten und die Landwirtschaft zur Verfügung stehen.

  • Bewohnerinnen und Bewohner aus den Außenwohnhäusern werden über die Verordnung aufgeklärt und dazu angehalten, sich möglichst nicht außerhalb des Grundstückes aufzuhalten bzw. sich Außerhalb nur mit Personal zu bewegen.

Detaillierte Informationen:

Corona-Verordnung Heimbewohner - CoronaVo Heimbewohner

 

17.03.2020 – Generelles Besuchs- und Zutrittsverbot
Seit dem Inkrafttreten der „Corona-Verordnung - CoronaVo“ vom 17.03.2020 gilt für unbestimmte Zeit auf dem Gelände sowie den Außenwohnhäusern der Diakonie Pfingstweid e.V. ein generelles Besuchs- und Zutrittsverbot. Die Verordnung bedeutet, dass nur noch Personen, die bei uns arbeiten oder leben das Gelände betreten dürfen. Bewohnerinnen und Bewohner der Wohngruppen oder Außenwohnhäusern dürfen bis auf Weiteres keinen Besuch, auch nicht von Angehörigen empfangen.

Detaillierte Informationen:
Corona-Verordnung - CoronaVo

 

18. März 2020 – Schließung der Werkstätten
Mit Inkrafttreten der „Corona-Verordnung WfMB – CoronaVO WfMB“ vom 18. März 2020 wurde die Beschäftigung in Werkstätten für behinderte Menschen, der Berufsbildungsbereich und der angegliederten Förderstätten vorerst bis zum 19.04.2020 untersagt, in der Fassung vom 17. April 2020 wurde eine Verlängerung bis zum 03. Mai 2020 festgelegt. Für die Werkstätten der Diakonie Pfingstweid e.V. bedeutet die Verordnung, dass die Werkstätten weiterhin bis zum 03. Mai 2020 geschlossen bleiben.

Detaillierte Informationen: 

Corona Verordnung WfBM - CoronaVo WfBM

Corona Verordnung WfBM - CoronaVO WfBM (Änderung)                                                                   

 

Telefonische Beratung der familienentlastenden Dienste
Die familienentlastenden Dienste des Netzwerks der Behindertenhilfe Bodenseekreis bieten eine erweiterte telefonische Kontaktmöglichkeit an. Hier wird Rat in Alltagssituationen, Tipps für die Freizeitgestaltung und spezifische Hilfestellung gegeben.

Diakonie Pfingstweid e.V. Offene Hilfen
Mo. - Fr. 8.00 - 16.00 oder nach Absprache
Hr. Kraft, Fr. Kraft und Fr. Widmann, 07542-970560, Mail: OffeneHilfe@pfingstweid.de

Detailierte Informationen:

Beratungsstellen FUD

 

Hygienevorschriften
Die Diakonie Pfingstweid e.V. verfügt über einen Pandemieplan, der neben Hygienebestimmungen auch alle weiteren Regelungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus umfasst. Weiterhin finden enge Absprachen mit dem Gesundheitsamt statt.

 

Erreichbarkeit der Ansprechpersonen

Die Gruppen und Bereichsleitungen sind jederzeit über die gewohnten Nummern erreichbar.

Für die Außenwohnhäuser, das Ambulant Betreute Wohnen, die Offenen Hilfen und Ehrenamtskoordination: Frau Melanie Süß-Scharf, Tel.: 07542/970-131
Mail: melanie.suess-scharf@pfingstweid.de

Für das Wohnen am Standort Pfingstweid: Frau Claudia Konrad, Tel.: 07542/970-120
Mail: claudia.konrad@pfingstweid.de

Für die Werkstatt, Seniorenbetreuung und Förder- und Betreuungsbereich:
Frau Astrid Stephan, Tel.: 07542/970-139, Mail: astrid.stephan@pfingstweid.de

 

Weitere nützliche Links zum Coronavirus: