Mit Treu und Glauben


Zum diakonisch christlichem Selbstverständnis gehört neben dem christlich-reformatorischen Menschenbild auch das Gebot der Bewahrung der Schöpfung

Die Diakonie Pfingstweid e. V. ist die einzige diakonische Einrichtung der Behindertenhilfe im Bodenseekreis, d.h. die einzige mit einem evangelischen Trägerverein. Traditionell hatte die Funktion des Hausvaters in früheren Jahren ein Pfarrer oder Diakon inne. Heute führt das Sozialunternehmen ein Sozialpädagoge als Pädagogischer Vorstand. Der Diakonische Auftrag obliegt allen Mitarbeitenden. So finden mittwochs Besinnungen an allen drei Werkstatt-Standorten statt. Am Hauptstandort Pfingstweid in der Kapelle. Hier kommen auch die am Standort lebenden Bewohner, Klienten aus dem Seniorenbereich und dem Förder- und Betreuungsbereich dazu.

Alle zwei Wochen findet ein Sonntagsgottesdienst in der Kapelle statt, gestaltet von einem Gottesdienst-Team oder einem Pfarrer. Zu traditionell katholisch geprägten Gottesdiensten, wie dem Narrengottesdienst nach der Fasnet oder Allerheiligen, kommt ein Geistlicher aus der katholischen Kirchengemeinde St. Gallus Tettnang. Traditionell feiert die evang. Martin-Luther-Kirchengemeinde Tettnang den Gottesdienst am Jahresfest mit ihrem Geistlichen hier in der Pfingstweid sowie den Gottesdienst an Buß- und Bettag.